Bäckerei Amthor
Traditionsbetrieb seit 1899

Wir über uns

Unsere Geschichte

1899 gründete Gustav Amthor seine Bäckerei  in der malerischen Kleinstadt Trendelburg im Landkreis  Kassel. Damit legte er den Grundstein für eine Familientradition, die schon seit über 100 Jahren von seinen Nachfahren hochgehalten wird und eine hohe Backkunst, die über diese vielen Jahrzehnte immer mehr verfeinert wurde.

Inzwischen sorgt die Familie schon in der fünften Generation dafür, dass man in ganz Nordhessen die vielseitigen kulinarischen Köstlichkeiten aus der Bäckerei Amthor genießen kann. Die heutigen Geschäftsführer Marcel und Manuel Simon, die beiden Söhne von Gustavs Urgroßenkelin Martina, haben mit der Eröffnung des neuen Backhauses in Hofgeismar einen weiteren Meilenstein gesetzt. Und das Unternehmen des Firmengründers Gustav expandiert immer weiter. Inzwischen werden schon in zehn Bäckerei-Fachgeschäften die leckeren Produkte der in über 100 Jahren erworbenen Handwerkskunst angeboten. Darunter übrigens auch das beliebte Gustavbrot, ein nach altem Rezept gebackenes Stück Familiengeschichte und ein echter Verkaufsschlager.

Tradition + Qualität + Individualität = Bäckerei Amthor!

Daten und Fakten – Backkunst über 5 Generationen

1873 Geburt des Firmengründers Gustav Amthor, der 1899 die Bäckerei im Stammhaus in Trendelburg gründete.

1900 Gustav Amthor und seine Frau Anna, geborene Dettmar, freuen sich über die Geburt des Sohnes Karl, der den Betrieb 1928 mit seiner Frau Else, geborene Hartmann, übernahm.

1933 Ehrhard wurde geboren, Sohn von Karl und Else Amthor. Sohn Ehrhard wurde sehr früh in die Pflicht genommen, denn Karl Amthor starb 1951, zu diesem Zeitpunkt war Ehrhard Amthor gerade mal 18 Jahre alt.

1957 Ehrhard heiratete Hedwig, geborene Tegethoff, man modernisierte die Bäckerei und das Ladengeschäft, sehr rasch wurden die Kinder geboren, und damit die vierte Generation.

1978 Martina Amthor, Tochter von Ehrhard und Hedwig, begann ihre Konditorenlehre bei der Firma Großberndt in Kassel, somit war die Nachfolge gesichert. Es folgte Martinas bestandene Meisterprüfung und die Heirat mit Martin Simon, ehemals Lehrling in der Bäckerei Amthor.

Martina und Martin Simon bekamen drei Söhne, somit war die fünfte Generation gesichert.
1987 erfolgte die offizielle Übernahme des Betriebes durch Martin Simon, zwei der drei Söhne, Marcel und  Manuel Simon, die heutigen Geschäftsführer, begannen nacheinander ihre Bäckerlehre.

1999 100-jähriges Firmenjubiläum

2005 Marcel Simon legte seine Meisterprüfung schon im Alter von 19 Jahren ab und war somit jüngster Bäckermeister Deutschlands. Manuel Simon folgte gleichsam mit bestandener Meisterprüfung in 2009.

Im Schulterschluss mit Vater Martin Simon begann die Expansion mit Niederlassungen in Calden, in Hofgeismar, recht bald folgten die weiteren Standorte der Amthor‘schen Bäckerei-Fachgeschäfte.

In 2013 entschloss sich die Familie Amthor-Simon für den Erwerb des Grundstückes im Neubaugebiet Sudheimer Feld in Hofgeismar, dem heutigen Standort des Backhauses Amthor.

In 2014 erfolgte der erste Spatenstich, das Richtfest des neuen Backhauses Amthor im März 2015, die Eröffnung des Backhaus-Cafés in Hofgeismar, pünktlich zum Start des Hessentages, im Mai 2015.

Im Juni 2015 dann der Umzug der Backstube von Trendelburg nach Hofgeismar, was Dank der Unterstützung der gesamten Familie und vieler Freunde und Bekannter, ohne Unterbrechung der Produktion bzw. der Geschäftstätigkeit, reibungslos funktionierte.

Unsere Erfahrung aus fünf Generationen für Ihren Genuss – herzlich willkommen!

Marcel und Manuel Simon & das gesamte Amthor-Team

Gustav & Anna Amthor (Firmengründer)

Gustav & Anna Amthor
(Firmengründer)

Karl & Else Amthor (2. Generation)

Karl & Else Amthor
(2. Generation)

Gustav und seine Bäckergesellen

Gustav und seine Bäckergesellen

Alter Firmenwagen

Alter Firmenwagen

Das sagt die Presse über uns

Unsere Bäckerei wird in der Lokalpresse immer wieder lobend erwähnt. Das möchten wir gerne mit  Ihnen teilen. Hier einige Pressestimmen.